Erstes Grün

Nach den Regengüssen der vergangenen Tage hat es was von Aufwachen. Ausschütteln, Sonne tanken. Und wenn man sich dann ungläubig blinzelnd in den Garten traut, dann merkt man: nicht nur wir wachen auf, auch unsere Saat. Erstes zartes Abgründe guckt nicht minder ungläubig aus dem Boden als ich heute Morgen aus dem Fenster. 

Ja, es geht los. Endlich. Sonne. Frühling.

Die ersten Erdbeeren. Noch grün und klein – aber das wird schon…

Dienstag, 15 Uhr, geht es weiter

Darum treffen wir uns morgen, um in der Sonne zu Gärtnern, zu jäten, zu staunen. 

Wieder ab drei. Bitte beachten: es geht diesmal durch den hinteren Eingang in den Hof, von der Altstraße aus durch den Durchgang. Nicht schwer zu finden. 

Erdbeeren. Und jetzt auch noch Kameras im Garten.

Und nächste Woche kriegen wir dann Besuch. Die Lokalzeitung vom wdr kommt vorbei. Mit prominentem Blumenberater gucken sie auf unser Schattenbeet und filmen, wie daraus ein mehrjähriges bienenfreundliches Staudenbeet wird. Am 23.5. um 10.00 ist es so weit, und wir brauchen Unterstützung, denn pflanzen müssen wir selber (die anderen müssen ja die Kamera halten). Wäre toll, wenn Ihr kurz sagen könntet, wer da kann — wir wollen uns ja nicht mit zu wenig Leuten zeigen… Und keine Sorge: Ihr müsst nichts sagen, wenn Ihr nicht wollt.

Veröffentlicht von beymeister

auf der suche nach gemeinschaft in mülheim

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: